Nach langer Pause konnte in der Halle der Regelschule Stadtroda ein kompletter Spieltag mit 4 Spielen durchgeführt werden, allerdings noch ohne Zuschauer.

Verbandsliga Männer

Der ungeschlagene Spitzenreiter SV Hermsdorf II war zu Gast. Eine kaum lösbare Aufgabe, zumal Stadtroda erst 2 Wochen Training machen konnte, für eine Mannschaftssportart zu wenig. In den Reihen von Hermsdorf standen Aktive mit Bundesliga Erfahrungen. Bis zur 10 Minute konnten die Stadtrodaer noch mithalten, Stand 3:6, dann brachen sie ein, Halbzeit 7:19.Die TSV er hatten dabei eigentlich alles richtig gemacht, eine aufmerksame Deckung, schnelles Spiel im Angriff, allerdings waren zu viele Fehlwürfe dabei und oft entstanden dabei erfolgreiche konter für die Gäste. Wie so oft steigerten sich die Stadtrodaer ab der 40 Minute, kamen zu sehr schönen Toren und Torwart Sturmi Domagala steigerte sich ebenfalls. Die Spielweise der letzten Minute sollten der Mannschaft Kraft geben für die nächsten Spiele. Der Gegner war sehr gut, folglich ist das Endergebnis 18:32 keine Überraschung.

Verbandsliga Frauen

Auch hier gab es mit dem HBV Jena III einen ungeschlagenen Spitzenreiter, der sich mit Spielern aus der 2. Mannschaft noch verstärkt hat. Bis zur 17 Minute hielten die TSV er das Ergebnis offen, Stand 5:7, dann kam der Zwischenspurt der Gäste, Halbzeit 6:16. Die Abwehr der Stadtrodaer stand gut, nur im Angriff gab es viele Schwächen z. B. fehlender Mut zu Weitwürfen, kein konsequentes Durchsetzen im Angriff, technische Fehler. Ab der 40 Minute kam ein Ruck durch die Mannschaft, man spielte gelöster auf und siehe da, man kam zu tollen Toren. Endergebnis 15:32

Landesliga  Jugend C

Mit dem HSV Weimar kam der noch sieglose Tabellenletzter zum Punktspiel der Spielgemeinschaft Hermsdorf/ Stadtroda. Diese Chance ließen sich unsere Jungens nicht nehmen und spielten sich in einem wahren Torrausch. Halbzeit 20:5, Endergebnis 45:9 spricht eine klare Sprache.

Verbandsliga männliche/ gemischte Jugend D

Die Stadtrodaer JSG Hermsdorf/ Stadtroda sind klarer Spitzenreiter und hatten den 3. der Tabelle die JSG Altenburger Land zu Gast. Das Spiel konnte mit 29:14, Halbzeit 14:5 klar gewonnen werden.

Der Thüringer Handballverband lässt verlauten:

 

Sehr geehrte Sportfreunde,

der THV hat am 22.11.2021in mehreren Videokonferenzen mit den Handballvereinen die Möglichkeiten einer Fortsetzung des Spielbetriebs erörtert. Dabei wurde deutlich, dass es in den einzelnen Landkreisen und kreisfreien Städten sowie in den Vereinen unterschiedliche Meinungen gibt. Die Mehrzahl der Vereine hat sich für eine befristete Aussetzung der aktuellen Saison ausgesprochen.

 

Die Technische Kommission hat daher einstimmig mit dem geschäftsführenden Präsidium folgende Entscheidung getroffen:

 

  • Der Spielbetrieb in allen Erwachsenen-Spielklassen wird bis zum 31.12.2021 ausgesetzt. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs richtet sich dann nach den dann gegebenen Bedingungen.

 

  • Ein Alternativspielbetrieb, an dem alle spielwilligen Mannschaften teilnehmen können, richtet sich nach der Entscheidung der Thüringer Landesregierung am 24.11.2021.

 

  • Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendhandball wird unter den bestehenden Bedingungen (aktuell: 3G) fortgesetzt.

 

Derzeit kann das Training aller Mannschaften weiter unter 2GPlus-Regelung durchgeführt werden!

Unterkategorien