Spielberichte vom 09.10.2021

 

Männer Verbandsliga, Auswärtsspiel

Der Gegner HSV Ronneburg war als schwer zu besiegender Kontrahent einzustufen. Im Vorjahr waren sie bis zum Abbruch der Saison ungeschlagen. Das Spiel begann gut für den Gast aus Stadtroda, der erste 7 m konnte vom Gegner nicht verwandelt werden. Bis zur 18. Minute wurde das Spiel offen gestaltet, Stand 8:8, dann gab es eine starke Phase der Ronneburger. Bis zur Pause haben sie einen 6 Tore Vorsprung erzielen können. Die Stadtrodaer haben in der 2. Halbzeit keine weitere große Differenz zugelassen, verloren aber mit 20:29. 8 Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen, bester war diesmal Jacob Wächter mit 5 Toren.

Frauen Verbandsliga Auswärtsspiel

Der TSV Stadtroda konnte nicht mit bester Besetzung gegen die TSV Eisenberg antreten .Bis zur 19. Minute konnte ein Gleichstand mit 6:6 Toren erreicht werden, dann hatten die Eisenberger eine starke Zeit und konnten mit 6 Toren davon ziehen. Stadtroda haben noch 3 der 7 m nicht verwerten können. Beste Torschützin bei Stadtroda war diesmal Luise Herold mit 5 Toren und Jessica Tänzer mit 4 Toren. Halbzeit 10:6, Endstand 21:15 für Eisenberg

Männliche/ gemischte Jugend D Verbandsliga

Bei der JSG Altenburger Land stand das erste Auswärtsspiel der Spielgemeinschaft TSV Stadtroda mit Hermsdorf an. Von den in der Spielgemeinschaft eingesetzten 11 Spielern war Stadtroda mit 4 Spielern ordentlich vertreten und die hatten ihren Anteil am Gesamterfolg. Die Spieler von Stadtroda waren Paul Erdmann mit 7 Toren, Tyler Hempfling mit 4 Toren und Phil Sufryd und Leopold Lenzner. Überragend war Falko Reis von Hermsdorf mit 15 Toren. Halbzeit 15:8, Endstand 28:15. Ein sehr guter Einstand für unseren Nachwuchs, es ist immerhin eine neu zusammengestellte Mannschaft

Der lang ersehnte Saisonbeginn ist für die Handballer mit den Spielen am Samstag, den 25.09.2021 gestartet und das erfreulicherweise auch mit Zuschauern. Die letzten Punktspiele waren vor fast einem Jahr, dazwischen war kein Sport möglich, auch kein Training. Erst vor kurzem konnte mit dem Training begonnen werden. Für alle Mannschaften ist das erste Spiel besonders schwierig, Handball ist ein Teamsport und braucht das Mannschaftstraining.

Wie haben sich unsere Mannschaften geschlagen?

Frauen

Mit dem LSV Ziegelheim stand ein schwerer Gegner auf dem Parkett, Stadtroda hatte noch nie gewinnen können. Es ging nervös los, die ersten Würfe wurden vergeben und Ziegelheim konnte in Führung gehen. Erst in der 7. Minute konnte der TSV Stadtroda erstmals in Führung übernehmen. Auch wenn Victoria Hansmann vor Ehrgeiz sprühte, Madeleine Busch entscheidende Tore erzielte und unsere beiden Torfrauen wichtige Abwehrparaden zeigten, konnte der Vorsprung nicht auf mehr als 2 Tore bis zur Halbzeit ausgebaut werden. (10:8) Ab der 49. Minute ging ein Ruck durch die Mannschaft und der Vorsprung konnte kontinuierlich auf 6 Tore ausgebaut werden. In den letzten 11 Minuten erzielte Ziegelheim, dank der guten Abwehrarbeit, nur noch zwei Treffer. Endstand 20:14

Männer

Gegen die wohl stärkste Mannschaft der Liga, die HSG Oppurg/Krölpa mussten unsere Handballer einige Ausfälle von Stammspielern verkraften. Dennoch zeigten die TSV-Männer ein beherztes Spiel. Eine gutstehende Abwehr, reaktionsschnelle Torleute und Torwürfe aus allen Lagen. Das erste Saisontor zum 1:3 konnte durch Marcus Wunderlich erzielt werden. Rene Bauer riss immer wieder Lücken und konnte selber 6 Tore erzielen. Nicht viel weniger, 5 Tore, erzielte Edward Benedict Mehler, insgesamt konnten 7 Spieler sich am Torreigen beteiligen. Pausenstand 8:12.Nach der Pause stand der TSV besser, konnte die Tordifferenz halten und man hoffte noch auf eine weitere Steigerung der Stadtrodaer. Dann häuften sich die Fehlwürfe. Die guten Torleute der Gäste konnten viele Würfe halten und setzten sofort ihre schnellen Leute zum Konter ein. Diese Konter machten alleine den Sieg des Gegners aus. Endstand 21:33

Die Stimmung in der Halle war dennoch gut und allen Beteiligten war anzumerken, wie sehr diese Tage im Kalender gefehlt haben. Bald gibt es mehr davon.

JSG Hermsdorf/Stadtroda

Die weibliche Jugend B mit Nora Schulz von Stadtroda startet in der Landesliga. Das erste Spiel gegen HBV Jena ging mit 17:21 verloren.

Die männliche Jugend C spielt in der Thüringenliga. Das erste Spiel gegen den großen ThSV Eisenach ging trotz vier Tore unseres Stadtrodaers, Marcel Leser, mit 21:32 verloren.

 

Jugend voran, als Vorbild für die Erwachsenen am kommenden Wochenende.

Die Jugendmannschaften aus der Spielgemeinschaft SV Hermsdorf / TSV Stadtroda trumpfen mächtig auf. Die 2. Mannschaft hat am Samstag beim Post SV Gera ihr zweites Punktspiel ausgetragen. Nachdem es zur Halbzeit noch unentschieden stand, 6:6, konnte sich die sich die neu zusammengestellte Mannschaft in der zweiten Halbzeit deutlich absetzen und gewann mit 13:8. Die Stadtrodaer Paul Erdmann mit 2 Toren und Janie Thielemann mit einem Tor trugen zum Gewinn deutlich bei.

Währenddessen trug die männliche C-Jugend ihr erstes Testspiel der Saison aus. Dieses wurde deutlich und verdient mit 18:36 beim SV Aufbau Altenburg gewonnen.

Weniger erfolgreich lief es für unsere TSV-Männer. Diese konnten Ihren Vorjahreserfolg in der Rosentalhalle zu Pößneck leider nicht wiederholen. Unsere Männer hielten bis zur 50. Minute und dem 23:21 Rückstand stark mit. Beide Teams hatten eine realistische Chance auf den Sieg und lieferten sich einen großen Kampf, welchen am Ende die HSG Oppurg/Krölpa für sich entschied.

 

Leider konnten sich keine Zuschauer dieses packende Spiel mit anschauen und ihr Team bejubeln. Dies soll am Samstag in Stadtroda allerdings anders laufen. Bis zu 40 Zuschauer sind beim ersten Heimspieltag der Saison zugelassen. Diese sollen sowohl die Männer als auch die Frauen zu ihren ersten Saisonsiegen nach vorn peitschen.

Kommt also pünktlich, um euch einen der wenigen, aber beliebten Plätze in der Turnhalle zu sichern.

Gästefans sind leider nicht erlaubt.

 

 

 

 

  

 

Da die Abschlusstabellen der Staffeln am Verfassungsdatum noch berechnet wurden, könnten sich Details noch ändern. 

Unterkategorien