Starke Leistung gegen Altenburg II

 

Am Sonnabend spielte der TSV Stadtroda sein letztes Heimspiel in dieser Saison. Gegner war die 2. Mannschaft des SV Altenburg. Stadtroda musste nach 2 verlorenen Spielen mit sehr wenig geworfenen Toren wieder ein positives Zeichen setzen. Aber auch Altenburg brauchte die Punkte im Kampf um die vorderen Tabellenplätze. Der TSV ging motiviert ins Spiel und setzte die ersten Akzente.

Vor allem die Abwehr stand von Anfang an sehr kompakt und so tat sich Altenburg sehr schwer Tore zu erzielen. Stadtroda konnte mit 4:0 in Führung gehen und das überraschte den Gegner doch sehr. Man erkämpfte sich die Bälle und setzte durch schnelles Spiel nach vorn Altenburg unter Druck. Der TSV blieb in Führung obwohl Altenburg nun etwas besser ins Spiel kam. Trotzdem überzeugte der Gastgeber in der Abwehr und Altenburg erzielte nur 9 Tore in der 1. Halbzeit.

Mit 14:9 ging es in die Pause.

Stadtroda konnte sofort nachsetzen und erzielte gleich das 15:9. Altenburg war sichtlich beeindruckt von der Spielweise Stadtrodas und kam nicht damit zurecht. Der TSV blieb konsequent in Angriff und Abwehr und führte beim 25:15 das erste Mal mit 10 Toren. Altenburg versuchte den Spielstand noch zu verbessern aber Stadtroda war an diesem Tag eindeutig die bessere Mannschaft. Nach 53 Minuten stand es 27:15 für den TSV. Bei einer etwas besseren Torausbeute in den letzten Minuten hätte das Ergebnis noch deutlicher ausfallen können. Am Ende stand ein 30:22 zu Protokoll. Mit dieser starken Leistung meldete sich Stadtroda wieder im Kampf um das obere Tabellendrittel zurück. Die Zuschauer bekamen ein tolles Spiel der Stadtrodaer Mannschaft zu sehen. Kompliment an die Leistung der gesamten Mannschaft.

Stadtroda spielte mit: J. Plagemann, M. Hundertmark / 8 Tore ), Th. Schwartz, L. Buglyo ( 8 Tore ), D. Kramer ( 3 Tore ), E. Mehler ( 1 Tor ), M. Oels / 4 Tore ), Chr. Hädrich ( 1 Tor ), J. Wächter (2 Tore ), R. Bauer, M. Thiele ( 3 Tore ), M. Wunderlich

 

Text: T. Hartrodt

Niederlage im Derby

 

Am Sonntag spielte der TSV Stadtroda beim Tabellenführer SV Hermsdorf 2. Nach der deutlichen Heimpleite wollte die Mannschaft des TSV eine bessere Leistung abliefern. Nach kurzem Abtasten ging Hermsdorf in Führung. Stadtroda war von Anfang an konzentriert und die Deckung packte ordentlich zu. Hermsdorf gelang es nicht sein Kombinationsspiel aufzuziehen. Der TSV blieb dran und das Spiel war ausgeglichen.

Auffällig waren die wenigen Tore in Halbzeit Eins. Bis zum 6:5 konnte der TSV Paroli bieten bevor sich Hermsdorf doch einen leichten Vorteil verschaffte. Zur Halbzeit stand es 9:6. Unerfreulich waren die kleinen Unkonzentriertheiten auf Stadtrodaer Seite. Es wurden zu viele leichte Fehler gemacht und somit verspielte Stadtroda ein besseres Ergebnis in Halbzeit Eins.

Positiv war natürlich der Spielstand. Da Hermsdorf aber auch nicht den gewohnten Lauf hatte, rechnete sich Stadtroda da schon etwas aus. Aber leider verschlief der TSV den Beginn der 2. Halbzeit total und nutzte seine Chancen nicht. Hermsdorf zog bis zum 13:7 davon. Erst jetzt steigerte sich Stadtroda wieder und kam zurück. Tor um Tor knabberte der TSV den Rückstand ab.

Hermsdorf wurde nervös und machte ungewohnt viele Fehler im Angriff. Stadtroda spielte in dieser Phase besser und schaffte bis zur 47. Minute den 14:14 Ausgleich. Leider verspielte die Mannschaft aus Stadtroda dieses gute Ergebnis. Die Deckung erlaubte sich zu viele Fehler und Hermsdorf kam vor allem am Kreis zum Erfolg. Im Angriff wurde zu schnell angeschlossen und so kam Hermsdorf wieder ins Spiel. Hermsdorf zog bis zum 21:15 davon und somit blieb der Sieg in Hermsdorf. Leider konnte der TSV in den letzten 10 Minuten nur noch ein Tor erzielen. Hermsdorf gewann am Ende mit 21:16 . Schade waren die zwei Phasen in Halbzeit Zwei wo Stadtroda etwas die Linie im Spiel verlor. Es wäre an diesem Tag mehr drin gewesen, ob es zum Punkt oder Sieg gereicht hätte weiß man nicht. Trotzdem muss man der Mannschaft für diese Leistung ein großes Kompliment machen.

Stadtroda spielte mit: D. Katzenberger, J. Plagemann, P. Köhler, L. Buglyo ( 5 Tore ), D. Kramer, E. Mehler, M. Oels ( 1 Tor ), Chr. Hädrich ( 2 Tore ), L. Wächter, J. Wächter ( 1 Tor ), St. Hirte ( 1 Tor), R. Bauer ( 3 Tore ), S. Triebe ( 3 Tore )

Text: T. Hartrodt

Stadtroda siegt gegen Ronneburg

 

Am Sonnabend spielte die Männermannschaft des TSV Stadtroda gegen die 2. Mannschaft des HSV Ronneburg. Im Hinspiel gab es eine knappe Niederlage und somit sollte zu Hause ein Sieg folgen. Stadtroda hatte eine gut besetzte Truppe am Start und so ging es ins Spiel. Der TSV versuchte von Anfang an Druck auf Ronneburg zu machen und den HSV zu Fehlern zu zwingen. Das gelang in der Anfangsphase aber nicht und Ronneburg blieb dran. Nach der 3:1 Führung ging der Gegner beim 5:6 in Führung. Es lief noch nicht richtig rund beim TSV. Aber nach einer Auszeit kam Stadtroda besser zum Zug und setzte sich durch schnelle Angriffe zum 9:6 ab. Stadtroda spielte aggressiver und hatte mit Jan Plagemann wieder einen überragenden Tormann. Dadurch konnte Stadtroda immer wieder schnelle Angriffe starten und hatte mit Mario Hundertmark einen sicheren Verwerter von Kontern. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung auf 4 Tore ausgebaut werden und es ging mit 13:9 in die Pause. 

Das erste Tor in Halbzeit 2 gehörte dem TSV und Stadtroda spielte weiter konzentriert. Beim 17:11 brach leider etwas der Spielfaden und es wurden auf Seite der Stadtrodaer unnötige Fehler im Angriff gemacht. Die Leichtigkeit war weg und der TSV leistete sich viel zu viele Ballverluste. Ronneburg nutzte dies aus und plötzlich stand es nur noch 17:14 für den TSV. Es kam doch etwas Unruhe auf aber es folgte eine starke Phase von Stadtroda bis zum 21:14. Alles sah nach einem deutlichen Erfolg aus, trotzdem kam Ronneburg nochmal auf 3 Tore heran (21:18). Stadtroda nahm eine weitere Auszeit und wechselte noch einmal durch. Es lief  wieder besser und durch schnelles Tempo und gute Angriffe wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Stadtroda setzte sich 26:19 ab und Ronneburg hatte nichts mehr zuzusetzen. Das Spiel endete 28:21 für den TSV und der nächste Sieg war eingefahren. Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft.

Stadtroda spielte mit: D. Katzenberger, J. Plagemann, M. Hundertmark (8 Tore ), P. Köhler ( 3 Tore ), L. Buglyo ( 1 Tor ), D. Kramer ( 1 Tor ), E. Mehler, M. Oels ( 2 Tore ), L. Wächter ( 2 Tore ), J. Wächter ( 6 Tore ), St. Hirte, R. Bauer ( 2 Tore ), M. Thiele ( 3 Tore )

 

Text: T. Hartrodt