HB Männer: Neue Saison, Neuer Trainer, Neue Trikots

Saisonstart für die Männermannschaft der TSV Stadtroda 1890 für das Spieljahr 2023/2024 in der Regelschule Stadtroda und das gleich gegen den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter, die LSV Ziegenheim II. Die Zuschauer waren skeptisch, aber es sollte ein Handballfest werden, was es so lange nicht beim TSV gegeben hat.

Stadtroda hat mit Marcus Riese einen neuen Trainer. Sie konnten bisher erst dreimal zusammen trainieren. Die Mannen der Stadtrodaer legten los, wie man sie schon lange nicht mehr erleben konnte. Die Abwehr stand, der Angriff wurde schön und diszipliniert heraus gespielt, die Tore gut vorbereitet .Jan Plagmann im Tor hatte einen guten Tag erwischt und konnte gleich zu Beginn viele Torwürfe parieren. Der Gegner wurde dadurch verunsichert und es kam zu vielen unplatzierten Würfen . Jan konnte insgesamt 18 Paraden zeigen und war ein beruhigender Hinterhalt für die Mannschaft.

Stadtroda legte gleich einmal 2 Tore vor, ehe erst in der 6. Minute der erste Gegentreffer fiel., Das Spiel war dann sehr eng, Ziegelheim kam immer wieder heran, Halbzeit 17:14.

In der zweiten Spielhälfte  kamen der Ziegelheimer teilweise bis auf ein Tor heran, konnten aber nie die Führung übernehmen. Erfreulich war, das gerade bei den engen Spielständen sich immer ein Stadtrodaer fand, der energisch sich durchsetzte und zum richtigen Zeitpunkt den Abstand wieder vergrößerte. Übrigens haben alle Stadtrodaer sich in die Torschützenliste eintragen können, der Beste war Stefan Hirte mit 7 Toren. Sehr eng wurde es in den letzten 7 Minuten, man musste befürchten, dass das Spiel noch kippte. Doch jedes Mal fand ein Stadtrodaer die Lücke, setzte sich energisch durch und so konnte der Vorsprung von einem Tor verteidigt werden. Was noch nie in Stadtroda vorgekommen ist, dass die Zuschauer die letzten Minuten mit stehenden Ovationen ihre Mannschaft angefeuert haben und als Uwe Hartrodt in der letzten Minute das 31:29 mit seinem Tor erzielen konnte , kannte der Jubel keine Grenzen.

Die Zuschauer, gut versorgt durch den Imbisstand, sahen ein Handballspiel, was über die gesamte Spielzeit begeistern konnte.

Spielprotokoll

Die nächsten Heimspiele sind am

04.11.23 gegen SG Saalfeld/ Blankenburg

18.11.23 gegen Post SV Gera II

Bericht: Günter Schulz

 

HB Spielbericht D-Jugend

Jugend Regionalliga gemischte Jugend D

 

Am 05.03.23 stand wieder ein Turnier für unsere gemischte Mannschaft der Jugend D an. Es waren 6 Spiele zu absolvieren. Insgesamt standen bei der JSG Hermsdorf / Stadtroda 16 Spieler zur Verfügung. Unsere Übungsleiter sind sehr darauf bedacht, dass unabhängig vom ihrem Leistungsstand alle Spieler zum Einsatz kommen, nur dadurch bleibt bei ihnen die Spielfreude am Handball erhalten und sie können sich so weiter entwickeln.

Es wurden pro Gegner 2 Spiele ausgetragen, das sind die Ergebnisse :

 

JSG Hermsdorf Stadtroda gegen Post SV Gera  //  15:4 und 9:2
JSG Hermsdorf Stadtroda gegen JSG Hainich Nessetal  //  8:8 und 13:11
JSG Hermsdorf Stadtroda gegen SV Rot Weiß Krauthausen  //  9:7 und 8:6

 

Unsere Mannschaft steht souverän mit 81:7 Punkten an der Spitze der Tabelle mit einem Torverhältnis von 446:236

Endlich der erste Punkgewinn!

Männer Verbandsliga 25.02.23

Gegen den Vierten der Tabelle, den HSV Ronneburg II, mussten die Männer des TSV Stadtroda zu ihrem Punktspiel in der Turnhalle der Regelschule Stadtroda antreten. Die Vorzeichen für die TSV standen wieder schlecht, einige Akteure fehlten und man musste mit 9 Spielern antreten. Zudem hat man im Hinspiel in Ronneburg mit 8 Toren Rückstand verloren. Aber… unsere Mannschaft trat kämpferisch und als Team auf. Mit einer anfangs gut stehenden Abwehr und platzierten Torwürfen konnte man anfangs die Spielführung übernehmen. Erst ab der 18 Minute gab es den Ausgleich, 9:9. Nun kam ein kleiner Einbruch und bis zur Pause stand es 12:16 gegen Stadtroda. Die Ronneburger bauten Ihren Vorsprung auf 6 Tore aus, 34 Minute 14:20. Na ja… das war es wohl, dachten auch die Zuschauer von denen man eine ordentliche Anzahl begrüßen durfte. - Dies ist wohl auch dem neuen Werbebanners des TSV’s zu verdanken. - Ab der 44 Minute begann die große Aufholjagt der TSV Männer. Die Abwehr mit dem guten Torwart Jan Plagemann stand wieder besser. Es hat sich gezeigt, dass das Zusammenspiel der Abwehr mit dem Torwart sehr wichtig ist. In den Phasen, als die Ronneburger nicht frei zum Torwurf kamen, konnte Jan im gesamten Spiel 19 Bälle erfolgreich entschärfen. Die Ronneburger wurden nervös und unsicher und Stadtroda kämpfte sich heran. In der 57 Minute stand es plötzlich 29:28 für Stadtroda. Bis zum Spielendete konnte Stadtroda immer ein Tor vorlegen, ehe es zum Ausgleich kam. In der Schluss Minute war der Sieg noch möglich. Der Torwurf konnte nicht verwandelt werden und so kam es erst in den letzten Sekunden zum Tor für Ronneburg und zum Ausgleich. Die Mannschaft wurde mit sehr viel Applaus verabschiedet, es war endlich der erste Punkterfolg in dieser Saison. Endergebnis 31:31

Unterkategorien