Stadtroda siegt gegen Ronneburg

 

Am Sonnabend spielte die Männermannschaft des TSV Stadtroda gegen die 2. Mannschaft des HSV Ronneburg. Im Hinspiel gab es eine knappe Niederlage und somit sollte zu Hause ein Sieg folgen. Stadtroda hatte eine gut besetzte Truppe am Start und so ging es ins Spiel. Der TSV versuchte von Anfang an Druck auf Ronneburg zu machen und den HSV zu Fehlern zu zwingen. Das gelang in der Anfangsphase aber nicht und Ronneburg blieb dran. Nach der 3:1 Führung ging der Gegner beim 5:6 in Führung. Es lief noch nicht richtig rund beim TSV. Aber nach einer Auszeit kam Stadtroda besser zum Zug und setzte sich durch schnelle Angriffe zum 9:6 ab. Stadtroda spielte aggressiver und hatte mit Jan Plagemann wieder einen überragenden Tormann. Dadurch konnte Stadtroda immer wieder schnelle Angriffe starten und hatte mit Mario Hundertmark einen sicheren Verwerter von Kontern. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung auf 4 Tore ausgebaut werden und es ging mit 13:9 in die Pause. 

Das erste Tor in Halbzeit 2 gehörte dem TSV und Stadtroda spielte weiter konzentriert. Beim 17:11 brach leider etwas der Spielfaden und es wurden auf Seite der Stadtrodaer unnötige Fehler im Angriff gemacht. Die Leichtigkeit war weg und der TSV leistete sich viel zu viele Ballverluste. Ronneburg nutzte dies aus und plötzlich stand es nur noch 17:14 für den TSV. Es kam doch etwas Unruhe auf aber es folgte eine starke Phase von Stadtroda bis zum 21:14. Alles sah nach einem deutlichen Erfolg aus, trotzdem kam Ronneburg nochmal auf 3 Tore heran (21:18). Stadtroda nahm eine weitere Auszeit und wechselte noch einmal durch. Es lief  wieder besser und durch schnelles Tempo und gute Angriffe wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Stadtroda setzte sich 26:19 ab und Ronneburg hatte nichts mehr zuzusetzen. Das Spiel endete 28:21 für den TSV und der nächste Sieg war eingefahren. Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft.

Stadtroda spielte mit: D. Katzenberger, J. Plagemann, M. Hundertmark (8 Tore ), P. Köhler ( 3 Tore ), L. Buglyo ( 1 Tor ), D. Kramer ( 1 Tor ), E. Mehler, M. Oels ( 2 Tore ), L. Wächter ( 2 Tore ), J. Wächter ( 6 Tore ), St. Hirte, R. Bauer ( 2 Tore ), M. Thiele ( 3 Tore )

 

Text: T. Hartrodt