HSG Oppurg/Krölpa – Flexi SG Hermsdorf/Stadtroda

28:47 (11:21)

Hoch favorisiert aber trotzdem höchst motiviert reiste die Spielgemeinschaft der Männlichen Handball A-Jugend aus Hermsdorf und Stadtroda zu ihrem Auswärtsspiel nach Krölpa. Auf dem Papier musste ein klarer Sieg für die Holzländer herausspringen, da man z.B:. das Hinspiel in eigener Halle mit 37:14 gewann. Ein ähnlicher Ausgang wurde allerdings aufgrund der speziellen Hallensituation in Krölpa nicht erwartet. Umso überraschender war dann der Spielverlauf.

 Die sogenannte Flexi SG fand sich schnell mit der kleinen Halle und dem Harzverbot zurecht und gestaltete sein Spielsystem effektiv um sodass einfache Tore über den Rückraum keine Seltenheit waren. So konnten die massigen Hermsdorfer Feldspieler allein, über die Halben und den Kreis, schon 36 Tore zum Erfolg beisteuern wobei die flinken rodschen Außenspieler in der schmalen Halle kaum eine Chance für einen Torjubel hatten.

Alles in Allem bot das gesamte Team, inklusive der Torhüter, einer Starken Leistung und gab das Spielgeschehen nie aus der eigenen Regie.

Mit einem 28:47 Erfolg läuteten die Holzländer nun also den Handballerischen Frühling ein in dem es am 9. März in Sömmerda, mit dem letzten Vorrundespiel weiter geht!

Paul Hempel, Anton Wenke, Paul Köhler (3), Marcus Wunderlich (6), Fritz Reis (13), Max Kunath (12), Konrad Steppeler (11), Janis Petrik (1), Pascal Leser (1)

 Text: Paul Köhler

 Protokoll