Verschenkte Punkte

 

Am Samstag stand das nächste Punktspiel für den TSV Stadtroda an. Es ging zum Auswärtsspiel zum HSV Ronneburg 2. Leider konnte der TSV nicht in Bestbesetzung antreten und es fehlten einige wichtige Spieler. Dem HSV Ronneburg ging es aber auch nicht besser und so ging es ins Spiel.

Stadtroda konnte die ersten Akzente setzen und startete konzentriert. Nach 4 Minuten stand es 3:0 für den TSV. Ronneburg hatte am Anfang Probleme im Spielaufbau und vor allem beim Abschlu8. Das nutzte Stadtroda aus und führte verdient. Aber der HSV kam doch besser ins Spiel und verkürzte den Spielstand und ging beim 5:4 erstmals in Führung. Durch die veränderte Aufstellung im Stadtrodaer Spiel klappte nicht alles, trotzdem blieb das Spiel eng und über die Spielstände 8:8 ,11:10 ging es mit einem 14:11 für Ronneburg in die Halbzeit. Stadtroda rechnete sich aber doch noch einen Sieg in der 2. Halbzeit aus , denn es waren genug Möglichkeiten schon in der 1. Halbzeit vorhanden.

Nach 33 Minuten war der TSV wieder dran und es stand 14:13 für Ronneburg. Leider machte Stadtroda in dieser Phase zu viele Fehler, vor allem unnötige Abspielfehler. Ronneburg wartete auf solche Einladungen und spielte sich durch Konter wieder nach vorn. Und schon stand es wieder 19:15. Stadtroda mühte sich und versuchte das Spiel zu drehen. Leider fehlten an diesem Spieltag die Alternativen .Trotzdem kämpften wir uns wieder zum 22:20 heran. Leider verletzte sich auch noch ein Spieler auf Stadtrodaer Seite, so dass die Spielerdecke noch dünner wurde. Beim 24:22 für Ronneburg leistete sich Stadtroda wieder 2 leichte Fehler und beim 26:22 war die Vorentscheidung gefallen. Der TSV spielte noch mit aller Kraft nach vorne, leider stand am Ende aber ein 28:25 für Ronneburg zu Buche. Eine vermeidbare Niederlage  für den TSV Stadtroda, denn es war mehr drin an diesem Tag. Trotzdem Respekt für den Einsatz der Mannschaft.

 

Text: T. Hartrodt