Böse Packung“ beim letzten Saisonheimspiel – Ende: 13:24 (Hz. 6:11)

       

 

Nach der Übergabe der neuen Trikots, hatte man sich viel vorgenommen aber Eisenberg war uns eindeutig überlegen. Man wollte vieles besser machen, dachte man sei „weiter“, wurde aber eines Besseren belehrt. Vielen Dank dafür.

 

Zum Spielverlauf: Eisenberg, kam, spielte und siegte. Wir konnten zwar mit 1:0 in Führung gehen, aber Eisenberg glich postwendend durch 7 Meter aus. Stadtroda mühte sich im Angriff, fand aber nicht die Mittel um den Deckungsverbund entsprechend zu bewegen bzw. sich Räume zu schaffen.

Wie es geht, zeigte uns Eisenberg. Selbst die sonst so sichere Rodsche - Abwehr wurde durch einfaches Einlaufen düpiert. Warum man Fehler, die man während der gesamten Saison nicht gezeigt hat, sich für das letzte, wichtige Heimspiel aufhebt, bleibt ein Rätsel.

Über die Spielstände 4:5 (10 min) und 5:9 (15 min) erlöste uns (wie beim Boxen) die „Pausenglocke „ der Schiedsrichter. Halbzeit: 6:11

Angeknockt ist nicht aus geknockt. Also wurden in der Halbzeitpause nochmals die eigenen Stärken beschworen. Leider schienen die Stärken in der Kabine geblieben zu sein. Es blieb der gleiche Spielverlauf. Der TSV quälte sich, Eisenberg spielte Ihr Spiel entsprechend herunter. In den 40 min. lautete der Spielstand bereits 10:15, nach weiteren 5 min war die Vorentscheidung gefallen. Eisenberg erspielte sich einen 8 Tore Vorsprung (11:19) und legte bis zur 25 min noch 6 Tore zum Endstand von 13:24 obendrauf.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern und sagen Danke für die Unterstützung und tolle Stimmung in der Halle (bis zur letzten Sekunde).

Für den TSV: Tor: Annika // Feld: LINA, Marie, Madeleine, Emily, Tessa, Verena, Anne, Angi, Victoria, Susanne, Sabine, Claudia, Saskia                                    

 

Nächste (bekannte) Termine: 36. Handballturnier des TSV am 09.06. - 11.06.2017. Weitere Infos findet Ihr auf den bekannten Medien!