1. Kreisliga

Das letzten Spiel der Hinserie stand unter schlechten Vorzeichen. Zwei Spieler hat schon frühzeitig beruflich bedingt die Teilnahme absagen müssen. Am Freitag sagte dann noch der dritte Spieler ab. So blieb nur Peer-Joachim Koch der zusammen mit der zweiten Mannschaft zum starken Gegner SV Schott Jena VI antrat. In dieser Konstellation waren die Erwartungen nicht riesig, aber kampflos wollte man die Begegnung nicht abschenken. Während Thiem/Schepasnki gut spielten, aber dennoch keine Chanse hatten und 1:3 verloren, konnten Koch/Hirte nach schlechtem Start sich steigern und nach Abwehr einiger Matchbälle das Spiel drehen und den ersten Punkt für den TSV einfahren. In den ersten Einzeln schaffte nur Mathias Thiem einen Sieg. Koch verlor knapp im 5 Satz nachdem er einen 0:2 ausgeglichen hatte. Im zweiten Durchgang gewannen Hirte und Schepasnki, so dass der TSV nach wie vor nur mit einem Spiel im Rückstand lag.  Aber im letzten Durchgang gelang keine Überraschung mehr, Koch und Hirte (das Spiel zählte nicht mehr) gewannen, aber die anderen beiden Spiele gingen verloren. Am Ende eine knappe 5:8 Niederlage. In der Tabelle rutscht man somit leicht ab. Aber mit 3 Ersatzspielern (alle Spieler punkteten!) eine ganz starke Leistung. Ein großes "Dank schön" für die starke Leistung der zweite Mannschaft die einen Punkt verdient gehabt hätte.

SV Schott Jena VI - TSV 1   8:5

Peer-Joachim Koch 1.5, Steffen Hirte 1.5, Mathias Thiem 1, Manfred Schepasnki 1