Knappe Niederlage

Am Sonnabend musste die Männermannschaft zum Auswärtsspiel gegen SV Aufbau Altenburg 2.

Das Hinspiel ging damals nach guter Leistung knapp verloren.
Nach den guten Ergebnissen der letzten Spiele rechnete sich der TSV aber schon etwas aus. Altenburg 2 versuchte von Anfang an sein schnelles Spiel nach vorne aufzuziehen aber der TSV Stadtroda arbeitete gut in der Rückwärtsbewegung.
Weiterhin war Edward Mehler im Tor hellwach und fand mit sehr guten Paraden schnell ins Spiel. Das gab die nötige Sicherheit und Stadtroda setzte Altenburg unter Druck.
In der 1. Halbzeit konnte Stadtroda immer mit 1 oder 2 Toren in Führung bleiben. Durch eigenes, schnelles Spiel nach vorne wurde Altenburg überrascht und Stadtroda konnte den einen oder anderen Konter setzen. Mit 12:11 für Stadtroda ging es in die Halbzeit.

Die Zweite von Altenburg war sichtlich angefressen und suchte sofort nach Wiederanpfiff die Entscheidung. Doch Stadtroda ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und hielt dagegen. Es blieb bis Mitte der 2. Halbzeit ausgeglichen. Beim 15:15 geriet Stadtrodas Angriffsspiel etwas ins Stocken und es kam zu unnötigen Ballverlusten. Die Laufwege stimmten nicht mehr und es wurde zu früh der Torabschluss gesucht. Altenburg nutzte dies aus und konnte mit einem Zwischenspurt 4 Tore in Folge erzielen. Stadtroda nahm eine Auszeit und stellte die Mannschaft noch einmal um. Jetzt klappte es wieder besser im Angriff und auch Stadtrodas 2. Tormann Damian Katzenberger konnte ebenfalls eine gute Leistung zeigen. Stadtroda kämpfte sich ins Spiel zurück und war beim 20:19 wieder dran. Aber Altenburg nutzte jede kleine Unaufmerksamkeit in der Deckung des TSV aus und hielt bis zum Schluss einen 2 Tore Vorsprung.

Das Spiel ging am Ende mit 25:23 an Altenburg. Es hätte wieder ein Unentschieden sein können aber es fehlte an diesem Abend auch ein wenig Glück. Trotzdem zeigte Stadtroda wieder eine gute Mannschaftsleistung und gab in diesem Spiel kämpferisch alles.

Stadtroda spielte mit; Edward Mehler, Damian Katzenberger, Uwe Hartrodt, Mario Hundertmark (3 Tore ), Sascha Jatzkowski. Laszlo Buglyo ( 4 Tore ), Daniel Kramer ( 3 Tore ), Morice Oels( 1 Tor ), Christoph Hädrich ( 5 Tore ), Lucas Wächter, Jacob Wächter ( 2 Tore ), Stefan Hirte ( 2 Tore ), Rene Bauer ( 3 Tore )

Text: T. Hartrodt