Sieg in Kahla

 

Am Sonntag spielte die Männermannschaft des TSV Stadtroda ihr erstes Punktspiel im Jahr 2018. Gegner war die Mannschaft der SG Kahla-Rothenstein. Es gab vor dem Spiel eine klare Vorgabe und 2 Punkte waren das Ziel. Stadtroda konnte mit einer gut besetzten Mannschaft antreten, obwohl einige Spieler in der Vorwoche aus gesundheitlichen Gründen nicht am Training teilgenommen hatten. Trotzdem ging es wie immer hochmotiviert in die Partie. Nach kurzem Abtasten erwischte der TSV den besseren Start und wir bespielten den Gegner sehr aggressiv. Hinzu kam eine Top Leistung des Tormanns und so konnte sich der TSV bis zum 7:1 absetzen. Kahla -Rothenstein tat sich sehr schwer im Angriff und die Ballverluste wurden mit schnellen Gegenstößen in Tore umgemünzt. Die taktische Route ging gut auf und bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung ausgebaut werden und es ging mit 17:7 in die Pause.

Trotz des beruhigenden Vorsprungs wurden in der Halbzeit klare Worte an die Mannschaft weitergegeben und auch in der 2. Halbzeit sollte das druckvolle Spiel fortgesetzt werden. Einige Wechsel im Team und auf der Torhüterposition führten zu keinem Abbruch im Spiel.

Die Konzentration ließ dann doch bei einigen Aktionen etwas nach, aber Mitte der 2. Halbzeit führte Stadtroda bereits mit 25:13. Kahla-Rothenstein versuchte zwar im Spiel zu bleiben, hatte aber an diesem Tag keine passende Antwort auf die schnelle Spielweise des TSV Stadtroda. Hinzu kamen auch die gehaltenen Siebenmeterwürfe der TSV Torhüter, die die eigene Mannschaft zusätzlich puschte und so kam es zu einem deutlichen 29:17 Erfolg über Kahla-Rothenstein. Die Mannschaft des TSV Stadtroda schaffte somit einen guten Einstieg ins Sportjahr 2018. Mit dieser Einstellung der Mannschaft kann sicher noch der eine oder andere Punkt in der Saison dazukommen. Dank auch an die Zuschauer, die gute Stimmung in die Halle brachten.

 

Stadtroda spielte mit: D. Katzenberger, J. Plagemann, U. Hartrodt ( 1 Tor ), S. Jatzkowski ( 5 Tore ), L. Buglyo ( 4 Tore ), E. Mehler ( 1 Tor ), M. Oels ( 3 Tore ), Chr. Hädrich ( 1 Tor ), Wächter ( 4 Tore ), St. Hirte ( 2 Tore ), R. Bauer ( 2 Tore ), D. Kramer ( 2 Tore ), S. Triebe ( 4 Tore )

Text: T. Hartrodt