Stadtroda siegt auswärts

Am Sonnabend spielten die Männer des TSV Stadtroda bei der Zweiten von Saalfeld-Könitz. In den letzten 2 Jahren gab es dort nichts zu holen für unsere Männer. Beide Teams traten nicht in Bestbesetzung an. Trotzdem wollten wir uns so gut wie möglich schlagen und im dritten Saisonspiel stehen wir schon unter Erfolgsdruck nach den zwei Auftaktniederlagen.

Das Spiel startete und schon nach 5 Minuten verletzte sich ein TSV Spieler an der Hand. Er konnte leider nicht mehr mitspielen. Trotzdem stand unsere Abwehr sehr kompakt und Saalfeld-Könitz wurde es nicht leicht gemacht Tore zu werfen. Unsere Mannschaft erspielte sich sehr gute Möglichkeiten heraus aber wir konnten diese nicht nutzen. Nach 10 Minuten führte Saalfeld-Könitz mit 4:1 und da kam schon ein bisschen Unruhe auf. Plötzlich klappte es besser mit der Verwertung der Chancen und wir kamen langsam ins Spiel. Über das 6: 4, 8:5 schafften wir beim 8.8 erstmals den Ausgleich. Es blieb bis zur Pause ein enges Spiel. Mit dem 12:13 für den TSV ging es in die Halbzeit. In der Pause wurden klare Anweisungen vorgegeben und nach dem Verlauf der 1. Halbzeit wäre schon eine deutlichere Führung möglich gewesen. Mit Beginn von Halbzeit 2 wurde der Gegner weiter aggressiv bespielt und auch im Angriff sehr druckvoll gespielt. Saalfeld hatte in dieser Phase des Spiels nicht viel zuzusetzen und Stadtroda setzte sich über 13:16 Tor um Tor ab. Beim Stand von 21:14 waren es 7 Tore Vorsprung.

Der Gegner nahm eine Auszeit und brachte unsere Mannschaft damit aus dem Tritt. Innerhalb von 8 Minuten war der Vorsprung fast aufgebraucht weil wir zu hektisch spielten und sich einige technische Fehler einschlichen. Beim 20:24 konnten wir uns wieder auf 4 Tore absetzen und es wurde um jeden Ball gekämpft. Aber Saalfeld-Könitz gab nicht auf. Beim Stand 22:24 konnten wir mit 2 schnellen Angriffen die Weichen auf Sieg stellen und unsere Männer behielten bis zum Schluss die Nerven. Das Spiel endet 27:23, die ersten Punkte der Saison wurde geholt. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine Top Leistung von unserem Torhüter D. Katzenberger und 9  Tore von M. Hundertmark waren der Garant zu Sieg.

Stadtroda spielte mit; J. Plagemann, D. Katzenberger, N. Hundertmark ( 9 Tore ), R. Bauer, M. Oels, D. Kramer ( 1 Tor ), L. Buglyo ( 7 Tore ), E. Mehler, St. Hirte, S. Jatzkowski ( 4 Tore ), M. Thiele ( 4 Tore )

Text: T. Hartrodt