Am Sonntag trafen sich die Tischtennisspieler des SHK-Kreises in der Grund- und Regelschule um den Kreismeister im Einzel und Doppel zu ermitteln. Leider fanden sich nur 12 Starter in Stadtroda ein. Die vier aktivsten Vereine des Saale-Holzland Kreises, der Weißenborner SV, der TSV Eisenberg, SV Hermsdorf und der Gastgeber der TSV Stadtroda. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurden die Einzel in zwei 6'er Gruppen ausgetragen, wobei der Gruppen Erster und Zweite sich direkt für das Halbfinale qualifizierten. In der Gruppe A setzte sich etwas unerwartet der Nachwuchsspieler Franz Gobel vor Jens Büchner (beide Weißenborner SV) durch.

In der zweiten Gruppe qualifizierten sich Heiko Meierhof (TSV Eisenberg) vor Franziska Müller (Weißenborner SV). Während Jens Büchner
relativ klar gegen Heiko Meierhof den Einzug ins Finale schaffte, musste Franz Gobel gegen Franziska Müller deutlich mehr kämpfen. Im Endspiel lies diesmal Jens Büchner im Gegensatz zum Gruppenspiel Franz Gobel keine Chance und gewann klar mit 3:0. Gemeinsam gewannen beide auch das Doppel gegen Franziska Müller/Claudis von Thaler in 3 Sätzen.
Trotz des geringen Zuspruchs wurde von allen Teilnehmern guter Sport gezeigt der durchaus auch einige Zuschauer verdient gehabt hätte.

Einzel:

1 Platz Jens Büchner Weißenborner SV
2 Platz Franz Gobel Weißenborner SV
3 Platz

Franziska Müller

Heiko Meierhof

Weißenborner SV

TSV Eisenberg

Doppel:

1 Platz
Jens Büchner/Franz Gobel Weißenborner SV
2 Platz
Franziska Müller/Claudius von Thaler Weißenborner SV/TSV Eisenberg
3 Platz

Peer-J.Koch/Marcus Donat

Steffen Hirte/Holger Michaelis

TSV Stadtroda/SV Hermsdorf

beide TSV Stadtroda