TSV/SVW - TSV Königshofen II 2:0 (25:6, 25:9)

Als klarer Favorit ging der Gastgeber auf das Feld, ließ Königshofen nicht den
Hauch einer Chance. Obwohl der TSV Stadtroda SV Wöllmisse nicht an die gewohnte
Form anknüpfte, spricht das deutliche Ergebnis für sich.

TSV Königshofen II - FVV Mixed 1:2 (25:16, 18:25, 10:15)

Mixed tritt, bedingt durch Spielerweggang, in veränderter Formation antreten,
ließ die gewohnte Überlegenheit vermissen. Viele kleine Unstimmigkeiten und
Fehler schlichen sich ein, was Königshofen seinerseits gnadenlos ausnutzte. Mit
viel Kampf holte sich Königshofen II den ersten Satz und brachte Mixed damit in
Bedrängnis. In den Sätzen zwei und drei fing sich Mixed allmählich, drehte die
Partie.

TSV
SVW - FVV Mixed 2:0 (25:21, 25:13)

Mit großer Spannung erwartet wurde diese Partie, da hier eine Vorentscheidung
für die Meisterschaft fallen konnte. Mixed kam nicht richtig in die Puschen,
gleichzeitig powerte der TSV/SVW recht ordentlich. So unter Druck gesetzt, gaben
die Klosterlausnitzer auf, kassierten die zweite Saisonniederlage. Damit
rutschte Mixed auf Rang drei ab, der TSV/SVW kletterte auf Position zwei, hinter
dem TSV Königshofen I.